Referent:
Prof. Dr. Manfred Borutta
Pflegewissenschaftler (MScN)
Dipl.-Pflegewirt
Altenpfleger

Führen in turbulenten Zeiten und Umwelten – PDL und WBL im Umgang mit sich verändernden Anforderungen

Operative Führung bedeutet die Auseinandersetzung mit sich ständig verändernden Umwelten. Das, was gestern noch (prüfungs-)relevant war, ist heute schon wieder irrelevant. Und umgekehrt: das, was bisher bedeutungslos erschien, wird aktuell gefordert (Bsp. Expertenstandards). Anforderungen des MDK, der Heimaufsicht etc. sind dabei oft widersprüchlich oder sie passen nicht zur Kultur der Einrichtung und zu den Routinen und fachlich begründeten Erfordernissen im Pflegealltag.

Wie können Pflegedienstleitungen und Wohnbereichsleitungen mit diesen paradox wirkenden Anforderungen so umgehen, dass ihre Einrichtung und die nachgeordneten Mitarbeiter/innen daran nicht verrückt werden?

Das Seminar wendet sich Haltungsweisen und Interventionen von Leitungskräften zu, die helfen, mit sich ständig verändernden Anforderungen adäquat umzugehen.

Dabei wird zwischen Kopplungsoperationen und Aufklärungsoperationen sowie ihren jeweiligen Voraussetzungen organisationsanalytisch unterschieden.

Führungskräfte lernen

  • zwischen unterschiedlichen Operationen im Umgang mit je unterschiedlichen Anforderungen zu differenzieren un d umzugehen

  • zwischen funktional fördernden („sinnvollen“) und dysfunktionalen („unsinnigen“) Anforderungen zu differenzieren

  • sich und ihre Mitarbeiter/innen gegen dysfunktionalen Anforderungen professionell abzugrenzen

  • ihre Einrichtung als System zu betrachten, dass mit eigenen Mitteln durchaus zeitstabil (auf Dauer gestellt) dort veränderbar ist, wo es funktional geboten ist.

 
Prof. Dr. Manfred Borutta • Oberforstbacher Str. 69 D • 52076 Aachen
Tel.: 0179-9238415 • EMail info.drop-this@ignore-this.manfred-borutta.de