„Das Wort Lernen bezeichnet zweifellos eine Veränderung irgendeiner Art. Zu sagen, um was für eine Art der Veränderung es sich handelt, ist eine schwierige Angelegenheit.“
(Gregory Bateson)

Fachartikel

bis Ende Februar 2018, rückläufig beginnend:

Die Bedeutung der Pflegewissenschaft als Grundlage der Pflegepraxis - Was akademisch ausgebildete Pflegekräfte in der Pflegepraxis leisten können und sollen. In: Pädagogik der Gesundheitsberufe - Zeitschrift für den professionellen Dialog, 5. Jg., 2/2018, S. 15 - 22, gemeinsam mit Dr. Paul Fuchs-Frohnhofen und Joachim Lennefer

Gewalt in Pflegeeinrichtungen aus einer polykontexturlaen Perspektive. In: Marion Gerards, Ute Antonia Lammel, Norbert Frieters-Reermann, Rainer Krockauer (Hrsg.): Aachens Hochschule für Soziale Arbeit. 100 Jahre Tradition - Reflexion - Innovation; Opladen, Berlin, Toronto 2018, S. 365 - 388 gemeinsam mit Miriam Floren

 

Führung in profilierten und vielfältigen Organisationen und Einrichtungen der Pflege.
In: Birgit Marx (Hrsg.): Diversity Management in der Pflege. Aufgabe und Herausforderungen, IN VIA Verlag, Paderborn/Freiburg, 2017, S. 103-122

Wenn die Kollegin zur Vorgesetzten wird.
In: Altenheim. Lösungen fürs Management, 06/2016, S. 46-48

Freundschaft – Residuum der Gesellschaft oder symbolisch generalisiertes Kommunikationsmedium?
In: Manfred Borutta, Guido Grasekamp, Ruth Ketzer u.a. (Hrsg.): Theorie als Mission. Fest- und Streitschrift zum 60. Geburtstag von Heribert W. Gärtner, Marburg, 2015, S. 161-202

Hohe Zuverlässigkeit.
Risikomanagement in der Pflege nach dem Achtsamkeitsansatz der HRO-Prinzipien.
In: Harald Blonski (Hrsg.): Risikomanagement in der stationären Altenhilfe. Anforderungen, Methoden, Erfahrungen; Hannover 2014, S. 49-62

Blick aufs Wesentliche.
Riskomanagement in der Pflege nach dem HRO-Ansatz
In: Altenheim 2/2013, S. 34-37

Das Modellprojekt PIA.
Konzeptionelle Grundlagen und Erfolge
In: PADUA. Die Zeitschrift für Pflegepädagogik, 7. Jg., 5/2012, S. 257-259

Führungskompetenz. Unverhofft kommt oft
In: Altenpflege, 37. Jg., 08/2012, S. 29-32

Grenzerfahrungen – Interventionsgrundsätze zur Bewältigung von Gewalt und Aggression in der Pflege. In: Rechtsdepesche für das Gesundheitswesen, Sonderheft 1/2012

DiePrüfkonstruktedesMedizinischenDiensteseinegenealogischeAnalyse. In: Hermann Brandenburg u. Helen Kohlen (Hg.): Gerechtigkeit und Solidarität im Gesundheitswesen. Eine multidisziplinäre Perspektive, Stuttgart 2012, S. 221-240 (mit Ruth Ketzer)

 

Die Prüfkonstrukte des Medizinischen Dienstes. Eine genealogische Analyse
In: Pflegewissenschaft - Printernet (11/2009 S. 620 - 632), gemeinsam mit Ruth Ketzer

Pflegeeinrichtungen können nur selbst lernen - aber sie lernen nicht immer von selbst
In: PIA-Projektrundbrief Nr. 1 - 10/2009, S. 9 - 13
(gemeinsam mit Prof. Dr. Hermann Brandenburg (PTHV Vallendar, KFH Freiburg)

Schulnoten für Heime.
Die Pflege-Transparenzvereinbarung als Irrweg. In: Dr. med. Mabuse, 34. Jg., Nr. 180 (Juli/August) 2009, S. 14 - 16
Hier
können Sie den Artikel lesen. Dieser Beitrag ist auch erschienen in: Betreuungsmanagement, 5. Jg., 4/2009, S. 185 - 187
Ein interessanter Beitrag zu diesem Thema!

Wissensmanagement in Bildungseinrichtungen.
Systemtheoretische Rekonstruktion eines Schlagworts In: PADUA. Die Zeitschrift für Pflegepädagogik, 4. Jg., 5/2009, S. 12-22
Hier können Sie den Artikel lesen.

Zwischen den Ebenen.
Zur Übernahme und Aufrechterhaltung der Leitungsrolle als Wohnbereichsleitung in der Pflege. In: Altenpflege, 33. Jg., Nr. 08/2008, S. 28 - 31 (mit Katrin Thalhofer)
Hier können Sie den Artikel lesen.

Risiko in der Pflege.
Gekonnt managen. In: Forum Sozialstation, 32. Jg.,  Nr. 150,  Febr. 2008, S. 34 - 38 (mit J. Lennefer und S. Saßen)
Hier können Sie den Artikel lesen.

Niemand käme auf die Idee, aus Prüfrichtlinien des Kfz-Gewerbes die Qualität einer Werkstatt abzuleiten.
Zur Debatte um die Veröffentlichung von Qualitätsberichten. In: Altenheim 10/2007, S. 26
Hier können Sie den Artikel lesen.

Von der lernenden zur kompetenten Organisation.
Wissensmanagement in Pflegeeinrichtungen aus systemtheoretischer Perspektive. In: PrinterNet/ Pflegemanagement (02/2007), S. 5 - 12
Hier können Sie den Artikel lesen.

Aufstieg mit Hindernissen.
Karriereverläufe von Männern und Frauen in der Altenpflege. In: Nightingale - Pflegewissenschaftliche Beilage 10/2006
Hier können Sie den Artikel lesen.

Führungspositionen.
Männer contra Frauen. In: Forum Sozialstation, 30 Jg., Nr. 142, 10/2006, S. 20 - 23
Hier können Sie den Artikel lesen.

Mit der Bürokratie gegen die Bürokratie.
Die Entbürokratisierungsdebatte in der Altenpflege aus der Perspektive der neueren Systemtheorie. In: Printernet 6/2006, 334 - 340
Hier können Sie den Artikel lesen.

Auf Wesentliches konzentrieren
Risikomanagement in der Pflege
In: doppel:punkt Qualitätsmanagement, Hannover 5/2005, S. 10-11

Basics im Blick.
Risikomanagement in der Pflege. In: bpa-Magazin 04 + 05/2005, S. 29 - 31 (mit J. Lennefer)

Äußerst peinlich.
Kein Meister-BaföG für Pflegefachkräfte. In: Altenpflege 2/2005, Hannover (mit RA Prof. Dr. Christof Stock)

Blinde Flecken und tote Winkel.
Zur Weiterbildung von Leitungskräften in der Pflege. In: Forum Sozialstation Nr. 130, Bonn, S. 12 - 16, 10/2004, (mit C. Giesler)
Hier können Sie den Artikel lesen.

Dementenbetreuung.
Der Weg zur richtigen Vergütung. In: Altenheim. Zeitschrift für das Altenhilfe-Management, Hannover, 06/2004, H. 6, S. 16 - 19, (mit J. Lennefer und G. Palm)

Zwischen Marketing und Wertorientierung.
Qualitätsmanagement in der Altenpflege. In: Dr. med. Mabuse "Zeitschrift für das Gesundheitswesen" Nr. 143, Frankfurt a. M., S. 43 - 51, Mai/Juni 2003
Hier können Sie den Artikel lesen.

Das Diktat der Autodidakten.
Zur Qualifikation von Führungskräften in Pflegeeinrichtungen. In: Altenpflege, Hannover, 02/2001, H. 2, S. 39 - 41

Identifikation und Courage.
In: Altenpflege, Hannover, 10/2000, H. 10, 36 - 38

Dem Knobelbecher eine Chance.
Zur Finanzierung der Altenpflegeausbildung in NRW. In: Altenpflege, Hannover, 06/1997, H. 4 S. 22 - 24

Keine Rasenmähermethoden. Die Finanzierung der Altenpflegeausbildung in Nordrhein-Wetsfalen.
In: Altenpflege 6/1997, S. 16-18

Altenpolitik auf kommunaler Ebene.
In: Brennpunkt Alter. Probleme, Perspektiven, Alternativen, Münster 1991, S. 57-68

 
Prof. Dr. Manfred Borutta • Hauptstraße 118 • 52159 Roetgen
Tel.: 0179-9238415 • EMail info.drop-this@ignore-this.manfred-borutta.de